Pippi Langstrumpf in Mellendorf

    Pippi Langstrumpf

    Am 23. Februar 2017 haben zwei Stammgruppen das Theaterstück "Pippi Langstrumpf" in Mellendorf im Forum des CampusW aufgeführt.
    Sehr tolle Veranstaltung.

    Lasagne aus dem Rehblatt

    Für 6 Personen

    IMG 20170212 145229Am Vorabend das Fleisch von den Knochen eines Rehblattes abschneiden und abschaben. Das Fleisch in einem großen Klarsichtbeutel mit einem großzügigen Schuss Olivenöl, einem zerriebenen Lorbeerblatt, zwei zerquetschten Wacholderbeeren, einem Teelöffel groben Pfeffer, einer kleinen zerriebenen Ingwerknolle, einer Prise Zimt und einem Teelöffel getrockneten Salbei über Nacht beizen. Es gibt bereits fertige Wildgewürzmischungen. Das erleichtert die Arbeit natürlich. Die Gewürze der Altenauer Gewürzmühle  benutze ich häufig und empfehle ich für dieses Gericht. Danach die beiden Knochen mit der gleichen Gewürzmischung plus einer handvoll getrockneten Sauerkirschen und einer halbierten Zwiebel in einem weiten Topf scharf anbraten. Alles sollte dunkelbraun werden. Die entstehenden Röstaromen geben dem  Wildfond den intensiven Geschmack. Mit eineinhalb Liter kochenden Wasser aufgießen. Immer wieder den Schaum abnehmen. Eine gute Stunde köcheln lassen, die Herdplatte ausschalten und auf dem Herd über Nacht durchziehen lassen. IMG 20170212 113240
    Zwei Stunden vor dem Essen das marinierte Fleisch durch einen Fleischwolf ziehen (kann auch von einem guten Wildschlachter übernommen werden). IMG 20170212 114747

    Das Rehmett scharf anbraten. Eine kleine Dose Tomatenmark mitbraten. Herausnehmen. In der Pfanne in etwas Öl eine klein geschnittene Zwiebel und je eine kleine  gewürfelte Möhre sowie Pastinake anbraten. Das Fleisch dazu geben. Mit dem Saft einer Orange, drei großen Kellen des Wildfonds sowie 150ml Rotwein ablöschen. Alles einköcheln lassen. Das dauert etwa 20 Minuten. Der restliche Wildfond kann eingefroren und bei Bedarf verbraucht werden. IMG 20170212 123023In der Zwischenzeit sechs große Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln.
    Eine große oder  zwei mittlere Auflaufformen buttern. Mit einer Schicht Kartoffeln auslegen, diese salzen und mit Käse (ich nehme Cheddar, Gouda geht aber wohl auch, Parmesan ist am würzigsten – das mag unser Sohn nur leider nicht) bestreuen. Eine Schicht Fleischsoße darüber gießen und dann immer abwechselnd Kartoffeln, Käse und Fleischsoße schichten. Mit einer Schicht Kartoffeln abschließen. Mit Käse bestreuen und etwa 40 Minuten bei 180 Grad backen. IMG 20170212 125403Dazu passt ein grüner Blattsalat sehr gut.

    Apfelkuchen mit Walnusskrokant

    150gr weiche Butter sehr schaumig rühren und nach und nach 100gr gesiebten Puderzucker, ein Päckchen Vanillezucker sowie eine Prise Salz unterrühren, bis eine gebundene Masse enstanden ist. 2 Esslöffel Milch und drei Eier nacheinander unterrühren (pro Ei etwa eine halbe Minute rühren). 180gr Mehl mit 1 Teeföffel Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Diesen Teig in eine gebutterte Backform geben (30x20cm) und glattstreichen. Acht Äpfel schälen, entkernen, halbieren und mit einem scharfen Messer fächerförmig einschneiden. Dicht nebeneinander in den Teig drücken. Den Kuchen etwa 30 Minuten bei 175 Grad backen. In der Zwischenzeit den Boden einer kleinen Pfanne dünn mit braunen Zucker bedecken und schmelzen. Zwei Handvoll Walnüsse in das flüssige Karamell geben, gut verrühren und schnell auf Backpapier streichen. Achtung - diese Masse ist sehr, sehr heiß! Nach fünf Minuten zerhacken und auf dem Kuchen verteilen.

    20161009 Apfelkuchen

    Weitere Beiträge ...